GUTE TIPPS!

IHR autoSPA DENKT MIT!

LACKPFLEGE

Waschen allein reicht nicht aus

Wenn Sie Ihr Auto regelmäßig und jahreszeitengerecht waschen, haben Sie schon viel richtig gemacht. Doch ein äußerlich sauberes Auto ist noch nicht optimal gepflegt. Hin und wieder sollte man auch etwas für den Lack tun. Denken Sie an sich selbst: Wasser und Seife reinigen, doch zur Pflege der Haut gönnt man sich eine Creme.

Lackschutz

Der Lack Ihres Autos ist eine dünne Haut von gerade einmal 0,12 bis 0,15 Millimeter Dicke. Sie sorgt für einen optimalen Schutz der Karosserie, ist allerdings ziemlich empfindlich und deshalb auf Pflege angewiesen.
Straßenschmutz, Tausalz, Vogelkot, Sekrete von Insekten, Baumharz usw. machen dem Lack zu schaffen – besonders im Sommer, wenn die Sonne diese unerwünschten Substanzen regelrecht einbrennt.
Schützen Sie den Lack Ihres Wagens mit Lackpflegemitteln aus dem Fachhandel (Gebrauchsanweisung beachten!). Oder nutzen Sie entsprechende Pflegeprogramme Ihres autoSPAs Minden. Sofern der Lack von der Substanz her in Ordnung ist, sieht Ihr Fahrzeug dann von außen wieder aus wie neu.

MEHR

TÜV-PLAKETTE RICHTIG LESEN

Autopflege Tipps

Autofahrer in Deutschland kennen die TÜV Plakette, die am hinteren Kfz-Kennzeichen angebracht ist. Aber auch wenn die Autoplakette in Deutschland jedem Autofahrer bekannt ist, wissen viele doch nicht, was genau auf der Plakette drauf steht und wie diese zu lesen ist. Das sollten sie aber wissen, denn die Angaben auf der TÜV-Plakette enthalten wichtige Informationen. Autobesitzer sollten sie kennen, damit sie vor Strafen und Bußgeldern geschützt sind. So gehört auch die Abgasuntersuchung seit 2010 zur TÜV-Plakette und als Autobesitzer müssen Sie auch eine Abgasuntersuchung durchführen lassen. Wussten Sie das? Wir haben ein paar Tipps zusammen gestellt und erklären Ihnen, wie man eine TÜV Plakette richtig abliest.

  1. Sie finden die TÜV-Plakette am hinteren Kfz-Kennzeichen unter der Steuermarke. Die Farbe der Plakette, die Zahl in der Mitte und die rundum verlaufenden Zahlen sind für das Ablesen von Bedeutung.
  2. Die Farbe: Es gibt TÜV-Plaketten in sechs Farben, die sich alle sechs Jahre wiederholen.
  3. Die Zahl im innerer Ring: Hier steht das Jahr, in dem Sie mit Ihrem Fahrzeug wieder zum TÜV müssen.
  4. Die Zahlen im Außenkreis: Die Zahlen 1-12 stehen für die Monate eines Jahres. Die Zahl ganz oben gibt an, im Laufe welcher welcher 3 Monaten die nächste TÜV-Untersuchung fällig ist.
  5. Die Schwarze Markierung: Diese Markierung ermöglicht Polizisten ein schnelles Ablesen der Plakette, je nachdem in welche Richtung sie zeigt, ist ein anderes Quartal gemeint. Zeigt die schwarze Markierung nach rechts, müssen Sie im Frühling zum TÜV, zeigt sie nach unten müssen Sie im Sommer hin, zeigt sie nach links im Herbst und zeigt sie nach oben im Winter.

KFZ-VERSICHERUNG:

Der richtige Versicherungsschutz: Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko

Es gibt verschiedene Arten von Versicherungsschutz für Autobesitzer: Umfang und Leistungsspektrum der Versicherungen können Sie im Rahmen der Vorgaben selbst bestimmen. Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung, die Sie als Fahrzeugbesitzer abschließen müssen. Die Haftpflichtversicherung deckt die Schadenersatzansprüche Dritter ab (Personenschäden, Sachschäden oder Vermögensschäden). Die Kaskoversicherung ist dagegen eine freiwillige Versicherung. Sie deckt die am Fahrzeug des Versicherten entstandenen Schäden ab. Es gibt Teilkasko- und Vollkaskoversicherungen. Mit einer Teilkaskoversicherung sind nur bestimmte Schäden versichert (z.B. Schäden durch Glasbruch, Zusammenstoß mit Wild und Wetter bedingte Schäden, sowie Diebstahl von Fahrzeug/Fahrzeugteilen). Eine Vollkaskoversicherung deckt mehr Leistungen – auch selbst verursachte Unfallschäden – am Fahrzeug ab.

Vor der Wahl der geeigneten Kaskoversicherung, ist es ratsam mittels eines Vergleichsrechners die Kosten und jeweiligen Leistungen zu vergleichen. Aufgrund von Schadenfreiheitsrabatten, die für Vollkaskoversicherungen bei Schadenfreiheit gegeben werden, muss eine Vollkaskoversicherung nicht unbedingt viel teurer sein als eine Teilkaskoversicherung, die keinen solchen Rabatt hat. Grundsätzlich ist eine Teilkaskoversicherung für jedes Auto empfehlenswert, eine Vollkaskoversicherung ist insbesondere für Neuwagen und hochpreisige Autos ratsam.

Die Leistungen verschiedener Kfz-Versicherungen unterscheiden sich über gesetzlich festgelegte Mindestsummen der Haftpflichtversicherung hinaus.

Es gibt für die vorgeschrieben Haftpflichtversicherungen und auch für die freiwilligen Kaskoversicherungen einige Zusatzleistungen. Diese können entweder im Tarif der Versicherung bereits enthalten oder sie werden als Erweiterung mit in den Vertrag aufgenommen. Je nach Lebensumständen des Versicherten sind diese Zusatzleistungen mehr oder weniger sinnvoll. Das sollte im Einzelfall individuell entschieden werden. Zudem gibt es noch die Unterscheidung mit und ohne Werkstattbindung. Versicherungen mit einer solchen Bindung sind günstiger, in manchen Fällen (z.B. Leasing) werden allerdings Vertragswerkstätten vorgegeben. Besuchen Sie uns auch auf Facebook.

KFZ-VERSICHERUNGSVERGLEICH
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.